Gemeinsamer Spendenaufruf

Hochwasser 2013

Caritas, DW, DRK, PARITÄTISCHE, ASB, Johanniter, Malteser, AWO – Helfer auch nach dem Hochwasser

In nur wenigen Augenblicken ist alles, wofür man in seinem bisherigen Leben gearbeitet hat, dass man sich mühsam und mit viel Herz bewahrt oder aufgebaut hat, verloren.
Ob Erinnerungsstücke, Haus, Hof oder Laden - nicht wenige erleben den Verlust als ein Déjà-vu. Andere erfahren diese Hilflosigkeit zum ersten erschreckenden Mal.
Denjenigen, die um ihr Leben bangten, kamen die Minuten bis zu ihrer Rettung wahrscheinlich wie eine Ewigkeit vor.
Jeder der Betroffenen wird die vergangenen Tage anders und doch gleich empfunden haben. Allen gemeinsam ist die Zeit nach dem Hochwasser. (Wieder) Alles von vorn.

In den letzten Stunden waren Einsatzkräfte, ehrenamtliche Helfer, Freunde und Nachbarn rund um die Uhr in den Katastrophengebieten unterwegs. Diese Menschen evakuierten, retteten, halfen den Betroffenen vor Ort.
Für den Aufbau ist mehr Zeit nötig, als das Hochwasser für die Zerstörung brauchte und es wird eine andere Form der Hilfe benötigt als in der Krisensituation.
Die Verbände sind nicht nur Helfer im Augenblick der Krisensituation sondern auch in den Monaten danach.

Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz sowie ASB, Johanniter und Malteser rufen zu einer gemeinsamen Spendenaktion auf. Nach gemeinsam gesetzten Schwerpunkten wird die Vergabe der Spenden mittels der bereits 2002 eingerichteten Datenbank PHOENIX organisiert. Die Staatsregierung des Freistaates Sachsen unterstützt den gemeinsamen Spendenaufruf.

Spenden Sie für die dringend notwendige Hilfe nach dem Hochwasser!

Spendenkonten der Verbände:

  • Konto Caritas: 202, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 660 205 00)
    Stichwort "Flut Sachsen"
  • Konto Diakonie: 502 502, Evang. Darlehensgenossenschaft (BLZ 2106 0237)
    Stichwort: "Fluthilfe"
  • Konto DRK: 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00)
    Stichwort "Nachbarn in Not"
  • Konto ASB: 1888, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00)
    Stichwort: "Hochwasser"
  • Konto Johanniter: 433 1102, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 370 205 00)
    Stichwort: "Soforthilfe Sachsen"
  • Konto Malteser: 120 12 2601 1, Pax Bank eG (BLZ 370 60 120)
    Stichwort: "Hochwasser 2013"
  • Konto AWO: 358 900 1, Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 850 20 500)
    Stichwort: "Hochwasser 2013"

Hinweis zu Sachspenden

Bevor Sie eine Sachspende leisten, bitten wir Sie Folgendes zu berücksichtigen:

  • Sachspenden, welche nicht direkt von Ihnen an einen bestimmten Empfänger übergeben werden, bedeuten einen hohen logistischen und organisatorischen Aufwand
  • Die Koordination und Verteilung kleiner und individueller Sachspenden binden in hohen Maße Einsatzkräfte und Mittel
  • Sachspenden, wie Kleidung und Möbeln stehen nicht immer einer konkreten Nachfrage gegenüber
  • Eine Übergabe an bestimmte Empfänger kann nicht gewährleistet werden
  • Verderbliche Waren oder Kosmetikartikel können nicht angenommen werden
  • Überlegen Sie immer, ob Sie selbst diese Sachspende annehmen würden




Download Anträge Hilfsprojekte
Merkblätter, Spendenrichtlinien und Antragsformulare. Was, wer, wie wird gefördert? Wo wird beantragt? Was ist zu beachten?

Antrag Zugang PHOENIX
Antragsformular für Kommunen, Dienststellen und Organisationen


Das Spendenmanagement- system PHOENIX 2.1 wird auf Initiative der sächsischen Landesregierung und des DRK betrieben.

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Sachsen e.V.
Arbeitsstab Hochwasser

Bremer Str. 10d
01067 Dresden

 +49 (351) 4678-0
 phoenix@drksachsen.de