Pressemitteilung

Hilfsangebote der Wohlfahrtsverbände in Sachsen-Anhalt nach dem Hochwasser 2013

Dresden, Juni 2013

 Pressemitteilung der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege

 

Pressemitteilungen

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e.V.

Dresden, Juni 2013

 10.06.2013: ASB Neustadt und Königstein räumen auf
 10.06.2013: ASB Leipzig packt ein und ASB Riesa hilft in Zeithain
 08.06.2013: ASB baut Helferschutz aus
 07.06.2013: ASB Sachsen packt überall mit an
 06.06.2013: ASB verfünffacht Helferzahl im Flutgebiet
 04.06.2013: Über 100 ASB-Helfer im Einsatz gegen neue Jahrhundertflut
 03.06.2013: ASB ruft zu Spenden auf

 

"PHOENIX aus den Fluten!"

Einzigartiges Spendenmanagement in Sachsen

Dresden, 09.06.2013

Das DRK in Sachsen übernimmt, wie schon im Jahr 2002 und 2010, das Spendenmanagement für den gesamten Freistaat.
Zentrales Instrument der Spendenvergabe ist die online Spendendatenbank PHOENIX 2.1 – steht für: Programm zur Hilfe und zur Organisation eines Neuaufbaus im Katstrophenfall in Sachsen.

PHOENIX ist ein gemeinsames Spendenmanagementsystem für alle Spendenorganisationen und öffentlichen Verwaltungen. Es ermöglicht den schnellen und unkomplizierten Abgleich beantragter und ausgereichter Zuwendungen/Spenden an die Betroffenen. PHOENIX gewährleistet hohe Transparenz und weitgehende Gerechtigkeit bei der Spendenverteilung an die Flutopfer. Hierzu pflegen alle Spendenorganisationen eine gemeinsame Stammdatenbank mit Hochwassergeschädigten. So wird einerseits sichergestellt, dass alle Zuwendungsberechtigten die notwendige Unterstützung erhalten. Andererseits kann der Missbrauch von Geldern drastisch minimiert werden.

Bisher sind durch PHOENIX 61.000 Antragsteller, 223.000 Schäden, rund 102.000 ausgezahlte Spenden in Höhe von 336 Millionen Euro und 53.000 Förderfälle mit einer Gesamtsumme von rund 560 Millionen Euro erfasst. Gelder, die den Hochwasseropfern des Jahres 2002 zugutekamen. Das DRK Sachsen konnte allein 75 Mio. Euro an Spendenmitteln ausreichen.

Die Anwendung einer Online-basierten Datenbank in diesem Ausmaß ist bislang einzigartig in Deutschland!

Weitere Informationen:
Alle Zuwendungen/Spenden ausreichenden Organisationen können auf www.spendenantrag.de einen Zugang für PHOENIX 2.1 beantragen.

Vom Hochwasser Betroffene können sich auf www.spendenantrag.de über Spendenprogramme informieren und Anträge der Spendenorganisationen auf Spendenmittel herunterladen.

An die Redaktionen:
Für alle technischen Rückfragen rund um PHONIX 2.1 steht Ihnen Herr Andreas Noack unter 0351 4678-0 oder phoenix@drksachsen.de gern zur Verfügung.

 Presseinformation DRK "PHOENIX aus den Fluten!" vom 09.06.2013

 

Gemeinsamer Spendenaufruf Hochwasser 2013

Dresden, 05.06.2013

Spenden Sie für die dringend notwendige Hilfe nach dem Hochwasser!

 

DRK Einsatzkräfte trotzen Hochwasser

Dresden, 03.06.2013

Die starken Regenfälle in den vergangenen Tagen haben in breiten Regionen Sachsens zu schwerwiegenden Hochwasserlagen geführt. Vielerorts wurden Menschen evakuiert und in Hilfsunterkünften untergebracht. Das DRK ist sachsenweit mit Einsatzkräften in den Hochwassergebieten im Einsatz.

Die Einsatzkräfte stellen die Versorgungslage für Rettungskräfte sicher, helfen beim Aufbau von Notunterkünften und haben den Personenauskunftsdienst eingerichtet, der Informationen über den Verbleib von Personen im Schadensgebiet gibt. In vielen Städten und Gemeinden, vor allem entlang der Mulde, werden Hochwasserstände erwartet, die über denen des Jahres 2002 – der Jahrhundertflut – liegen.

Auch das DRK ist vom Hochwasser selbst betroffen. Es mussten Geschäftsstellen und Rettungswachen vollständig evakuiert werden.

Download Anträge Hilfsprojekte
Merkblätter, Spendenrichtlinien und Antragsformulare. Was, wer, wie wird gefördert? Wo wird beantragt? Was ist zu beachten?

Antrag Zugang PHOENIX
Antragsformular für Kommunen, Dienststellen und Organisationen


Das Spendenmanagement- system PHOENIX 2.1 wird auf Initiative der sächsischen Landesregierung und des DRK betrieben.

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Sachsen e.V.
Arbeitsstab Hochwasser

Bremer Str. 10d
01067 Dresden

 +49 (351) 4678-0
 phoenix@drksachsen.de